Kinderheim St. Nikolaus | Bischof von Weis Stiftung

Unser Angebot



Den Schwerpunkt unserer Arbeit im Kinderheim St. Nikolaus Landstuhl bildet die vollstationäre pädagogische Betreuung und Förderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen im Auftrag der belegenden Jugendämter (Heimerziehung nach §34 SGB VIII).

Darüber hinaus ist das gesamte Leistungsangebot breit gefächert und bewegt sich flexibel von der o. g. vollstationären Heimerziehung (nach §34 SGB VIII), über Maßnahmen nach §19 SGB VIII, bis zur ambulanten Beratung und Betreuung und ist grundsätzlich am individuellen Bedarf der Kinder- und Jugendlichen – in Absprache mit dem jeweils belegenden Jugendamt und allen am Hilfeplanprozess beteiligten Instanzen – ausgerichtet.

Die pädagogische Umsetzung erfolgt durch belastbare, engagierte und teamfähige Fachkräfte (laut Fachkräfteverordnung), die mit Kreativität und hoher Flexibilität zur Verantwortungsübernahme bereit sind und ihre Fachkenntnisse und individuellen Kompetenzen in die Arbeit mit den anvertrauten Kindern, Jugendlichen und jungen Volljährigen einbringen. Darüber hinaus ist es unser Anliegen die Qualität unserer Arbeit kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Im Kinderheim St. Nikolaus gibt es insgesamt 8 vollstationäre Wohngruppen mit unterschiedlicher Ausrichtung bezüglich Gruppenstärke, Alter, Geschlecht und konzeptionellem Schwerpunkt.

Für Kinder und Jugendliche, die aufgrund besonderer sozialer und emotionaler Auffälligkeiten einen kleineren (intensiveren) Rahmen benötigen, halten wir eine sonderpädagogische Intensivgruppe vor.

Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Wohngruppe – ein Lern- und Lebensfeld, welches dem Kind/Jugendlichen Halt und Orientierung bietet. Hier wird ein strukturierter Tagesablauf erfahren, das Zusammenleben mit Gleichaltrigen und Erwachsenen erprobt und der Umgang mit Regeln und Grenzen geübt.

Die jeweilige gruppenpädagogische Ausrichtung wird durch Freizeitangebote, Ausflüge und Ferienfreizeiten ergänzt. Neben den heimeigenen Angeboten fördern wir die Mitgliedschaft der Kinder und Jugendlichen in Vereinen und Verbänden und unterstützen die Knüpfung möglichst vieler Außenkontakte.

Ziel ist es, die individuellen Fähigkeiten und Neigungen der anvertrauten Kinder und Jugendlichen zu fördern und zur Entwicklung von Selbständigkeit und persönlicher Reife beizutragen.

Weitere Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit sind die Aufarbeitung von Entwicklungsdefiziten, die am individuellen Leistungsvermögen orientierte schulische und berufliche Förderung, sowie die Elternarbeit.

Im Auftrag der Jugendämter vor Ort (Stadt Kaiserslautern, Landkreis Kaiserslautern und Landkreis Kusel) übernimmt das Kinderheim St. Nikolaus – als eine von mehreren Jugendhilfeeinrichtungen – die sog. Inobhutnahme, d. h. die unmittelbare Aufnahme von Kindern und Jugendlichen, die entweder Schutz suchen, für die eine Klärung der Perspektive – außerhalb des Elternhauses – notwendig ist oder die von den Ordnungsbehörden (Polizei, Bundespolizei, Ordnungsamt) ohne Wohn- und Betreuungsmöglichkeit aufgegriffen werden.

Darüber hinaus besteht eine enge Zusammenarbeit mit allen (medizinischen und therapeutischen) Diensten und Einrichtungen, sofern diese am individuellen Hilfeplanprozess beteiligt sind.